DEAD MOUNTAIN – das Cover

Veröffentlicht 5. Juli 2018 in Dead Mountain, Ebook, Roman, Schreiben

Die Veröffentlichung meines dritten Romans Dead Mountain rückt näher.

Wenn alles klappt werde ich diesmal E-Book und Taschenbuch zur selben Zeit veröffentlichen.

Hier könnt ihr schon mal das tolle Cover von Marko Heisig bewundern.

DEAD MOUNTAIN – Synopsis zum demnächst erscheinenden Roman

Veröffentlicht 19. Juni 2018 in Dead Mountain, Roman

Du bist fünfzehn.

Doch statt Partys und erster Liebe

kämpfst du ums Überleben.

Die Toten haben begonnen, die Lebenden zu fressen.

Der einzige Mensch, den du noch hast, ist dein jüngerer Bruder. Ihr habt den Winter in der Sicherheit der Alpen verbracht. Aber jetzt bricht der Frühling an, und mit der Schneeschmelze kommen die Toten in die Berge.

Wie lange könnt ihr hier oben allein noch durchhalten?

Plötzlich steht Ralf vor der Tür. Ein Mann. Einer, der wie ihr miterleben musste, wie die Welt in Blut und Eingeweiden versank. Endlich wieder ein Erwachsener in eurem Leben.

Jetzt wird alles besser.

Oder?

DEAD MOUNTAIN

Veröffentlicht 25. April 2018 in Dead Mountain, Roman

Auf der Parkbank ein Cover für den neuen Roman skizzieren. Mal sehen, was der Grafiker dazu sagt.

 

TEASER für den nächsten Roman: DEAD MOUNTAIN

Veröffentlicht 16. März 2018 in Dead Mountain, Roman, Schreiben

Neues Jahr, neuer Roman.

Nach dem Hardboiled Crime vom Drecksnest und dem zweiten Weltkrieg von Es war einmal in Deutschland wieder ein Sprung im Genre – diesmal: Horror.

DEAD MOUNTAIN handelt von zwei Geschwistern, der sechzehnjährigen Henni und ihrem zehnjährigen Bruder Fabio, die den ersten Winter nach einem Zombie-Outbreak einigermaßen sicher in ihrem Elternhaus in den Alpen verbracht haben. Aber jetzt kommt der Frühling, der Schnee schmilzt, die Untoten werden mobiler, die Vorräte gehen aus – und dann taucht endlich wieder ein Erwachsener im Leben der Kinder auf …

Der Roman ist zwar fertig, aber bis zur Veröffentlichung müssen noch ein paar Schritte durchlaufen werden. Überarbeiten, korrigieren, noch mal überarbeiten, Korrektorat, Cover und so weiter und so fort. Dauert also noch ein Weilchen.

Bis dahin mal ein kleiner Appetithappen. Viel Spaß.

DEAD MOUNTAIN – KAPITEL 1:

Sie hören ihn bevor sie ihn sehen.

Oder riechen.

Henni bleibt stehen und sieht zu Fabio.

Die Hand des Jungen umklammert den mattschwarzen Sportbogen so fest, dass die Knöchel weiß hervortreten. Seine braunen Augen sind weit aufgerissen.

Sie lauschen.

Der Wind rauscht in den Bäumen, an deren Ästen die Blätter erst vor wenigen Tagen in voller Pracht zu sprießen begonnen haben.

Da ist es wieder.

Das Klingeln.

Ein Glöckchen.

Fabio runzelt die Stirn und Henni sieht, dass er etwas sagen will. Sie hebt eine Hand und schüttelt den Kopf.

Er schluckt die unausgesprochenen Worte wieder runter.

Das Klingeln wird lauter.

Für einen kurzen Moment schlägt ihr Herz nicht nur aus Angst, sondern auch aus Hoffnung schneller.

Doch dann hört sie die schweren, schlurfenden Schritte, die das klingelnde Glöckchen begleiten.

Das Fünkchen Hoffnung verglüht.

Sie überlegt, ob sie nicht einfach abhauen sollen, aber sie verwirft den Gedanken gleich wieder. Wenn sich einer von denen hier oben rumtreibt, nützt es nichts dem Problem einfach aus dem Weg zu gehen.